Champions League: FC Basel vor richtungsweisenden Spielen gegen Steaua Bukarest

Zwei Spieltage sind in der Champions League absolviert und der FC Basel hat es knapp verpasst, einen absoluten Traumstart hinzulegen. Nach dem völlig unerwarteten 2:1-Erfolg beim Gruppenfavoriten FC Chelsea unterlag der Schweizer Meister dem FC Schalke 04 vor eigenem Publikum mit 0:1 und steht mit drei Punkten nun hinter dem zweimal siegreichen Schalke und punktgleich mit Chelsea auf Rang drei vor dem noch punkt- und torlosen Schlusslicht Steaua Bukarest.

An den kommenden beiden Spieltagen bekommt es Basel nun mit Bukarest zu tun und muss zunächst beim rumänischen Meister und anschließend im heimischen St. Jakobs-Park nach Möglichkeit alle sechs Punkte einfahren, um die Chancen auf das Achtelfinale vor den abschließenden Duellen mit Chelsea und auf Schalke so groß wie möglich zu halten.

Gerade der Auftritt an der Stamford Bridge, als Basel gegen ein schwaches Chelsea nicht einmal unverdient alle drei Punkte mitnahm, dürfte der Mannschaft um Kapitän Marco Streller aber Mut machen für die kommenden Aufgaben. Und schließlich verfügt Basel auf internationalem Parkett schon über eine gewisse Erfahrung, nachdem im vergangenen Jahr erst im Halbfinale der Europa League Schluss war und in der Saison davor unter anderem Manchester United in der Gruppenphase aus dem Weg geräumt werden konnte, ehe sich dann der FC Bayern München doch als eine Nummer zu groß erwies.

Neben einer Vielzahl von hochveranlagten Einzelspielern wie Mohamed Salah, Valentin Stocker, Yann Sommer oder Fabian Schär ist vor allem Trainer Murat Yakin, der trotz seines vergleichsweise jungen Alters schon als extrem ausgebufft und taktisch enorm stark gilt, eine Trumpfkarte, die nicht nur gegen Bukarest für den FC Basel spricht. Zuzutrauen ist dem Team das Achtelfinale jedenfalls auch in diesem Jahr, wobei sich die gegen Schalke verlorenen Punkte noch als Handicap erweisen könnten.

Wie gewohnt können die Spiele des FC Basel über das Internet in verschiedenen Live-Streams verfolgt werden. In der Regel reicht die Qualität solcher meist inoffizieller Angebote allerdings längst nicht an die des TV-Bildes heran und man muss mit einer Vielzahl von Werbeeinblendungen rechnen. Zudem kann es immer wieder zu Rucklern oder ganzen Aussetzern kommen, sodass man sich gut überlegen sollte, ob nicht der Gang in die Kneipe die bessere Wahl ist, sollte kein Fernseher zur Verfügung stehen.