Aktuelle Sport Highlights Schweiz im April

 

Mit der noch bis zum 10. laufenden Weltmeisterschaft der Herren im Curling in Basel hat der Sport-Monat April aus Schweizer Sicht interessant begonnen, wenngleich andere Sportarten national wie international sicherlich einen höheren Stellenwert genießen.

Internationale Fußballwettbewerbe im Fokus

Taulant Xhaka vom FC Basel

Wikimedia, Rafa01iker (CC BY-SA 4.0)

Das gilt natürlich vor allem für König Fußball, der beim Livesport in der Schweiz im April auch einiges zu bieten hat. Obwohl mit dem FC Basel auch der letzte eidgenössische Vertreter die internationale Bühne schon hat verlassen müssen, verfolgt man natürlich auch in der Schweiz die heiße Phase von Champions League und Europa League sehr interessiert. Das galt in dieser Woche sicherlich besonders für das Viertelfinal-Hinspiel der Königsklasse zwischen dem VfL Wolfsburg und Real Madrid, denn mit Diego Benaglio und Ricardo Rodriguez hatten gleich zwei Schweizer keinen geringen Anteil am überraschenden 2:0-Heimsieg der Wölfe, die damit eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel im Estadio Santiago Bernabeu besitzen. Benaglio hielt gegen Cristiano Ronaldo und Co. seinen Kasten sauber und der von den Königlichen umworbene Rodriguez machte nicht nur auf der linken Abwehrseite eine gute Partie, sondern traf auch per Elfmeter zum zwischenzeitlichen 1:0 für den deutschen Bundesligisten.

Auch auf nationaler Ebene hat der Endspurt begonnen, wobei dem FC Basel die erneute Meisterschaft schon zehn Spieltage vor Schluss kaum mehr zu nehmen ist. Das Rennen um die internationalen Plätze und der Kampf gegen den Aufstieg versprechen dafür aber noch Spannung. Ebenso wie das Aufstiegsrennen in der Challenge League.

Vorbereitung auf die Eishockey-WM

Im Fokus steht im April auch die Vorbereitung der Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft auf die Weltmeisterschaft im Mai, wobei aktuell noch die Meisterschafts-Play-offs laufen und erst ab Mitte des Monats die Weltmeisterschaft unter anderem mit Testspielen gegen Weissrussland und Lettland in den Blickpunkt rückt. Bereits Ernst wird es vom 14. bis 24. April für die U18, die bei der Eishockey-Weltmeisterschaft in Grand Forks in den USA an den Start geht.

In Sachen Leichtathletik genießen der Zürich Marathon am 24. und der Luzerner Stadtlauf am 30. Mai besondere Aufmerksamkeit, während Ende April mit der Tour de Romandie auch schon ein renommiertes Radrennen für Interesse bei den sportbegeisterten Schweizern sorgen dürfte.

Einige Tennis-Events wie das WTA Turnier in Stuttgart ab 16. oder das ATP Turnier in München ab dem 26. April ziehen nicht nur in der Schweiz Aufmerksamkeit auf sich. Ebenso das Formel-1-Rennen am 17. April in Shanghai.

Insgesamt hat der April in Sachen Sport zwar vielleicht noch nicht ganz so viel zu bieten, dient aber als gute Vorbereitung für den heißen Sportsommer mit der Fußball-EM in Frankreich und den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro als Highlights.