Live Tennis in der Schweiz

Die Schweizer Sportfans sind gemeinhin vielseitig interessiert, wobei natürlich König Fußball eine dominierende Rolle spielt. Die Partien der Nati werden ebenso mit Spannung verfolgt wie besonders in den letzten Jahren auch die Europapokal-Auftritte der Vereine, allen voran dem FC Basel. Außer Fußball ist auch Tennis in der Schweiz sehr populär, was nicht zuletzt an Roger Federer liegt, der im Laufe seiner stattlichen Karriere bisher 85 Titel im Einzel und acht im Doppel eingefahren hat, darunter 17 Erfolge bei Grand-Slam-Turnieren.

Federer noch immer herausragend

Roger Federer Aufschlag

Wikipedia, Peter Mayers (CC BY 2.0)

Auch mit 33 Jahren ist Federer trotz kleinerer Formkrisen immer noch die Nummer zwei in der ATP-Weltrangliste und ein Garant dafür, dass das Interesse an Live Tennis in der Schweiz auf unverändert hohem Niveau ist. Immer mehr für Furore sorgt in den letzten Jahren aber auch der 30-jährige Stanislas Wawrinka, der kürzlich bei den French Open triumphierte und momentan auf dem vierten Platz der Weltrangliste geführt wird.

Dieses Duo ist bei den Herren maßgeblich verantwortlich für die Beliebtheit von Live Tennis in der Schweiz, doch auch bei den Damen hat das Schweizer Tennis etwas zu bieten. Timea Bacsinszky gehört zwar noch nicht zur Elite der Tennis-Damen, hat es aber immerhin auf den 15. Platz der Weltrangliste geschafft. 16 Positionen dahinter folgt das vielleicht größte Versprechen in Sachen Live Tennis in der Schweiz, die erst 18 Jahre alte Belinda Bencic, von der viele Experten in Zukunft noch einiges erwarten. Ob es Bencic gelingt, eines Tages in der öffentlichen Wahrnehmung eine Rolle wie einst Martina Hingis einzunehmen, bleibt zwar abzuwarten, doch als Stern am Tennis-Himmel sorgt Bencic dafür, dass Live Tennis in der Schweiz auf absehbare Zeit sehr gefragt bleibt.

Swiss Open in Gstaad beginnt Ende Juli

Aktuell stehen für die Schweizer Tennis-Fans zwar auch die traditionellen Wimbledon Championships in London im Blickpunkt, doch anschließend besteht die Möglichkeit, die nationalen Aushängeschilder auf heimischem Boden zu bewundern. Beim Swiss Open in Gstaad vom 27. Juli bis zum 2. August gibt es hochklassiges Live Tennis in der Schweiz zu sehen.

Besonders im Blickpunkt stehen wird dann natürlich French-Open-Sieger Wawrinka, der im vergangenen Jahr sein Mitwirken als amtierender Australian-Open-Champion kurzfristig abgesagt hat, diesmal aber als French-Open-Gewinner und gleichzeitig Top-Favorit an den Start gehen soll.

Beim 100-jährigen Bestehen des Turniers sind mit dem Spanier Feliciano Lopez und dem Belgier David Goffin zwei weitere Akteure aus den Top-15 der Weltrangliste vertreten. Für ein starkes Teilnehmerfeld sorgen außerdem Pablo Andujar, Thomaz Bellucci, Marcel Granollers (ESP) und Michail Juschni (RUS), die das Turnier in der Vergangenheit allesamt schon einmal gewinnen konnten.

Weitere Seiten zu Livesport in der Schweiz: